Holzbearbeitungskurse

Holzaccessoires, Kunstwerke und eigene Möbel

Tabourettli mit unterschiedlich verkeilten Zapfen (leimlos)

KREATIVITÄT, FORM, FUNKTION

 

Man kann aus Worten Wissen gewinnen, aber Weisheit nur aus Dingen und dem eigenen Tun.
Mehr als zwei Drittel meiner bisherigen Lebenszeit habe ich in Schulen verbracht. Ich wurde Durchdrungen mit viel Wissen, aber mit nur wenig Weisheit. Häufig war es totes Wissen ohne Reflexion, auswendig gelernt und schnell wieder vergessen.

Das es anders geht, haben wir alle schon erfahren. Wann waren Sie, liebe Leserin, lieber Leser, das letzte Mal im Flow? Versunken in diesem beglückenden Gefühl völliger Vertiefung und vollkommenen Aufgehens in einer Tätigkeit. Genau, das Schlüsselwort heisst «Tun» und es passiert bei bei Entspannung. 

Gerne möchte ich dieses Flow-Gefühl in meinen Workshops gemeinsam mit Ihnen erleb- und fühlbar machen, indem wir konkrete Projekte erschaffen.

In entspannter Umgebung biete ich Holzbearbeitungskurse an, in denen die von Sam Maloof beschriebene Verbindung mit dem Werkstoff Holz spürbar wird.

«Ich habe immer daran geglaubt, dass die meisten Menschen, die mit ihren Händen arbeiten, eine Verbindung zwischen sich und ihrem Material erleben. (…) und die Achtung, die der Handwerker für das Material empfindet und auch für das Wunder seiner eigenen Begabung, führt zu Gott, dem Meister aller Handwerke, dem Schöpfer aller Dinge, der uns und unsere Hände als Werkzeug einsetzt, um diese schönen Dinge zu schaffen.»

SAM MALOOF

 

Zur Zeit studiere ich am Goering Institut in München „Restauratorin für Möbel und Holzobjekte“, daher kann ich die Holzbearbeitungskurse nur während meiner Ferien anbieten.

Sollten Sie Interesse an einem Kurs haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Dies sind mögliche Daten

2024:
25. März – 05. April 2024
28. – 31. Oktober 2024: ausgebucht

2025:
03. bis 07. März 2025
14. bis 25. April 2025
10. bis 20. Juni 2025
01. August bis 12. September 2025
03. bis 07. November 2025

KURZZEITKURSE

 

Die Kurzeitkurse sind Tages-, Wochenend- oder Abendkurse, die ohne grosse Vorkenntnisse besucht werden können.

Im Vordergrund steht die Freude etwas selber herstellen zu können, das Erfolgserlebnis und der erste Kontakt mit dem Werkstoff Holz sowie den grundlegenden Handwerkzeugen wie die japanische Zugsäge, der Stechbeitel, der Hammer, der Hobel, das Schleifpapier und diverse Anreisswerkzeuge.

Im Angebot stehen bspw. folgende Projekte:

  • ein Schneidebrett aus Massivholz mit schöner Maserung (Zwetschge, Nussbaum, Ahorn, Kirsche oder Birne)
  • Ein Serviertablett aus Massivholz
  • Ein kleiner Eichen- oder Eschenbeistelltisch oder ein Hocker aus vorfabrizierten Kanteln

ChaskART

Seviertablett in Form eines japanischen Tempeldachs
Japanische Werkzeugkiste aus Nuss- und Eschenholz

LANGZEITKURSE

Die Langzeitkurse unterteile ich in drei Niveaus: Einsteiger, Geübte, Experten

Während 12 Wochen findet ein Kurstag pro Woche statt, der von 10:00 bis 16:00 dauert. Die Zeit von 16:00 bis 18:00 steht den Kursteilnehmern zur Verfügung, um selbständig an ihrem Projekt weiterzuarbeiten.

EINSTEIGER
Im Einsteigerkurs erarbeite ich mit den Kursteilnehmern ein einfaches Möbel wie eine Bank oder einen Tisch.

GEÜBTE
Im Folgekurs erarbeiten wir gemeinsam ein kleines Schränkchen oder eine japanische Werkzeugkiste

EXPERTEN
Im letzten Kurs geht es um das Bauen eines einfachen Stuhls.

 

Bitte schicken Sie mir ein Mail, wenn Sie sich für meine Kurse interessieren. Ich werde Sie dann informieren, sobald die Kurse ausgeschrieben werden.

ChaskART